>Allenfalls keine Hypothese< Was läuft falsch im Staate Aarau

Ich habe vor 10 Jahren auf einen Drogenring in Aarau hingewiesen, auch neustes Mail an die -Oberstaatsanwaltschaft- bleibt unbeantwortet. Es gab scheinbar auch diverse Tote. Ich wurde in die Psychiatrie gebracht, zum Schizophrenen deklariert und mit Medikamenten zum schweigen gebracht.

Betroffen:
-Justiz Aarau (jedes Schreiben blieb unbeantwortet)
-Mitarbeiter der Polizei (wo z.B. der aarauer Feuerwehrmann Maurizio S. hämisch sagt, “Geh doch zur Polizei, hahaha”)
-Psychiatrie (wo man sich immer mokierte: “Werden Sie verfolgt, hahaha”)
-Mitarbeiter des Kantonsspitals Aarau
-Grosse Teile des Informatik Marktes

Korreliert auch teilweise mit dem Buch von Herbert A. Strittmatter: “Befleckte Westen” welches von den Aarauer Behörden so Ähnliches behauptet, und mein Psychiater sehr schlagfertig sagt: “Der hat doch selber Dreck am Stecken”, was in etwas das Grundkonzept widerspiegelt: 1. Am längeren Hebel sitzen, 2. Mehr Sündendaten über den Gegner haben.

Ausserdem motiviert mich mein Computer alle fünf Minuten dazu, auf Pornoseiten zu gehen. Ich nenne den Virus: “Send to Porn Orbit” , mit entsprechender Überwachungsinfrastruktur “Interception System Schweiz” wäre wohl die Hoffnung, dass ich z.B. auf einer Kinderporno Seite lande (Was mein Psychiater mir mit hämischem Grinsen prophezeit hat, und hoffentlich nicht passieren wird), wobei wenn ich dann schon vor Gericht müsste, könnte man auch gleich über die drei Toten diskutieren, was mir auch recht wäre.

Die ungefähren Baupläne des Mentalen Konstrukts.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s