Die spinnen die Römer (Aarauer Highsociety)

Die Psychiatrie ist ein politisches Instrument das missbraucht wird.

WorstCase Story:

Markus Be. lässt sich von der Drogenmafia Drogen anfüttern. In Tat und Wahrheit geht es der Mafia aber nicht um Markus sondern um seiner Vater und die Be. AG. Der Vater läuft deswegen Amok und begeht einen erweiterten Suizid. N*** und D******* Br. helfen der Familie, “wichtigstes” Anliegen, das Ferienhaus im Tessin halten zu können. Die Katholische Kirche (wohl Einzelfall, denn es gibt viele brave Schafe), Dienstleister der Aarauer Highsociety stellen Markus Be. als KV Lehrling an um ihm zu helfen. D******* B. sagt zu Markus B. und Marc L.: “Könnt ihr Markus Be. zu euch aufnehmen, er hat seinen Vater verloren” (De facto ist er mit seinen Harten Drogen aber mitverantwortlich für den Tod seines Vaters) Marc L. und David U. die einigermassen gutartige Kinder sind sagen natürlich JA, wir helfen gern. Markus Be. zwingt de facto Marc L. aber dazu auch harte Drogen zu nehmen (was impliziert dass er noch unter dem Bann der Drogenmafia steht, Fork) und projiziert die Schuld auf ihn. David U. wird die Drogen später als “therapeutisch” bezeichnen, durch Onyx aufgezeichnet und somit geständig.

Des Weiteren wird eine “Vergewaltiger” Geschichte um Marc L. konstruiert um vom eigentlichen Problem abzulenken, gesellschaftlicher Knockout.
Marc L. wird psychotisch, verliert seine Arbeitsstelle. Der Psychiater Hans-Jürg P. aus dem selben Netzwerk will “helfen/heilen” verabreicht Marc L. Seroquel (Chemische Keule) welche ihn nach dreimaliger Einnahme vor der Familie zum Ausrasten bringt und so ausgrenzt, gesellschaftlicher Knockout, und in die Psychiatrie verfrachtet wird.

Nach dem Marc L. den Kontakt zu den Drogenleuten abgebrochen hat und wieder im Pfadfinderlokal verkehrt kommt die nächste Retterin “Astrid Bl” welche Marc L. zu einem Nachtessen bei der Familie Bl. einlädt. “Zufälligerweise” verliebt sich Marc L. dort in Claudine Bl. welche ihm die Unschuld nimmt, mit Voice Codes der Uni Basel (Studentin) die geistige Welt von Marc L. modifiziert, und somit ein weiteres unlösbares Problem in die Gedankenwelt von Marc L. einpflanzt um so vom Drogennetzwerk in Aarau abzulenken, wohl unter Zwang ihres Vaters Urs. Bl. Marc L. wird auf die Strasse gestellt, nach dem wieder mehrere Aggressionsschübe eingeleitet wurden, “Selbstverschulden”, Gedankenwelt.

Der Psychiater (laut seiner Aussage auch Uni Basel) wie die Mutter Astrid Bl. (Basel) diagnostiziert eine “paranoide Schizophrenie” was der gesellschaftliche Knockout ist und labert etwas von “werden sie verfolgt, hahaha” was mehr psychotisch macht und mehr Handlungsunfähig, was “merkwürdigerweise” dazu führt, dass es 10 Jahre dauert bis das ganze ans Tageslicht kommt.

Der Katholische Pfarrer der Kirche Aarau den deswegen zur Rede gestellt habe wird, da die Katholische Kirche Markus Be. eine KV Lehrstelle geboten hat und wohl eines der Machtnetzwerke in der Aarauer Gesellschaft ist um so etwas zu bewerkstelligen ist mir auch ein bisschen suspekt.

Danach wird er wieder und wieder in die Psychiatrie verfrachtet welche mit massivem Einsatz chemischer Substanzen versucht möglichst viel Erinnerungen zu löschen im Kontext zu Claudine Bl. Immer jeweils dann, wenn Marc L. Nachforschungen anstellt, weil er nicht ableben will.

Dann kommen “zufälligerweise” während dieser Zeit relativ viele meiner Familienmitglieder um, die allenfalls auch Nachforschungen angestellt haben, ich will das aufgeklärt haben! “Unfälle” und “Krankheiten”… und Gelder werden wohl auch geflossen sein.

Weshalb funktioniert das? Weil die Herren alle beim Staat arbeiten und wohl massiv finanzielle mittel haben, der Bezirksarzt mitmacht. Wenn sie so weiter machen geht Marc L. drauf, somit wären die Mitarbeiter die auch beim Staat arbeiten Täter, wohl der grössere Meilenstein der Mafia: Fremdbestimmung. Und mit meinem Tod hätte sie dann noch mehr Macht, also würdet ihr endlich gestehen, ich will nicht auch noch abgelebt werden.

Gesetz des Falles, dass es sich dabei wirklich um Finanzielle (Mafia) Interessen gegangen ist seid ihr natürlich nicht schuldig bezüglich den Toten, die Leichen dann aber mir anzuhängen führt erstens dazu, dass ich Psychopathologisch werden und das dass ich real Pathologisch werde. Ausserdem lädt ihr euch so einen “Root-Kit”, liebe Leute, also mal “beichten” wäre wirklich nicht das dümmste! Und einen Sündenbock zu deklarieren und als Gruppe das zu akzeptieren verhindert Nachforschungen und müsste somit auch aus den Reihen derer kommen die Illegitim arbeiten.

Dann sind in diesem Netzwerk weitere Menschen ums leben gekommen mit dem Pfadi Namen Röslli und Zigan.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s