HUMINT als Diskriminierende Menge implementiert

Für die [ pädophilien Elternteil | Mörder/Vergewaltiger | CIA MKULTRA ] wäre es ein [ Win | Win | Win ] Situation, wenn der 1980er Sohn als Sündenbock gerichtet wird für die Morde/Vergewaltigungen des 1950er Psychiater und alle anderen 1980er Kinder den Sohn (Sündenbock) ausgrenzen, richten und quälen. Der Mörder (z.B. Vereinspsychiater) hätte genug Antrieb *E (CIA Server)* der Mutter ihre Pädophilie durchzusetzen um nicht selber aufzufliegen.

Variante A: Sohn kriegt Recht *begrenzung der Denkgeschwindigkeit* (EEG SIGINT CIA Server)
-Mutter und Psychiater laufen Amok
-CIA ist weiter unter Verdacht -> das mit dem CIA macht Sinn:
+Ganser
+Wilderness Of Mirrors
+Watergate
+Snowden
+…
-Allfällig monogam erzogene Partnerin überlebt

->in dieser Variante muss der Amok der Mutter und des Psychiaters verhindert werden, ausserdem ist weiter Terror vom CIA zu erwarten

Variante B: Mutter kriegt endlich ihr Pädofutter
-Vater läuft Amok
-Psychiater hat weiter den Sündenbock für seine Morde/Vergewaltigungen
-Sohn begeht “Selbst”mord
-Allfällig monogam erzogene Partnerin begeht auch “Selbst”mord
-CIA (HUMINT) freut sich:
+Neue Leiche als Druckmittel um SozioSystem zu Dissoziieren/Fremdbestimmen
+Ein Schweizer weniger der das HUMINT System versteht und eine “Gefahr” für US Imperialismus in CH
+Das “gute” Gefühl “Herrenrasse” zu sein -> vom PsyProfil können die dann auch Töten
+Allenfalls kann der CIA den Vater im Kurzschluss noch als Amokläufer verwenden gegen weitere Zielperson

Vereinspsychiater&Mutter haben jeweils ein Login auf dem CIA CogScience Server, mächtigster “Partner” um eigene Bedürfnisse durchzusetzen, ausserdem scheint es so, als ob der Vereinspsychiater der Mutter versprochen hätte, dass sie den Sohn Vergewaltigen darf. Ausserdem macht sich der Vereinspsychiater über den Schweizer geheimdienst P26 lustig.

Problem 1: Der Vereinspsychiater ist mit mehreren Müttern so verknüpft
->alle finden & Problem deprogrammiren

Problem 2: Die Schwester der Mutter war Elternrat im Verein des Vereinspsychiaters

Problem 3: Die Mutter der allfällig monogamen Partnerin war auch Elternrat im Verein des Vereinspsychiaters -> Die Kinder (Opfer, wir) sind und waren denen komplett ausgeliefert, Überzahl, älter, vernetzt, der jeweilige “Wunschkäfer” (Kind) war jeweils weit Ausserhalb der Aarau angestellt (noch unklar wieso)

->somit allenfalls mindestens 3 Pädophile Mütter um einen Vereinspsychiater, Zitat des Vereinspsychiaters: “Damit Mutti und Pappi sich noch ein bisschen mit den Kindern vergnügen können” (wörtlich)

Somit wärs wohl Sinnvoll einen Haftbefehl gegen

-Hansjürg P******** (~1945)
-Margrit L****** (1951)
-Marc Georg L****** (1950)
-Urs B*** (~1960)
-Astrid B*** (~1960)
-Martin B***
-Kathraina I*****
-Martin I*****

auszustellen, unserer Meinung nach. -> falls es aber weitere involvierte Familien gäbe, würde vermutlich der Hansjürg P******** dort ein Blutbad anstellen (lassen)

In Short, ein Pädophlien & Drogenring im Verein des Vereinspsychiaters wo er früher “Lesungen” gehalten haben, eigentlich ist der Psychiater zu triebgesteuert für Lesungen und auch zu triebgesteuert um sein Job erfüllen zu können. Schande über (gemäss seiner Aussage) Uni Basel Psychologische Fakultät der ~1945er.

Mit jeder Generation die das Problem ignoriert, wird das US Krebsgeschwür im Verein aber auch in der Stadt und umliegenden Orte grösser.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s